Kawa EL250b Reifen

-- WICHTIGES AN DIESER STELLE --

Stammtische: KawasakiS NRW 20.07.2024 in Meerbusch

  • Hallo? Gibt's hier noch ein paar EL 250/252 Fahrer????



    Ich suche neue Reifen für meine kleine Elli, die sie jetzt drauf hat, sind nämlich ziemlich hinüber...also...die haben so eine Profiltiefe von...ach reden wir lieber nicht drüber und die haben so lustige Wellen...öhöm...also, die stand aber auch ziemlich lang und wurde damit nicht gefahren... .Also, die Reifen müssen weg und neue her, dann klappt es bestimmt auch wieder mit dem Kurven fahren, nesch? Jedenfalls bin ich bei der Reifenwahl auch etwas eingeschränkt:


    Vorderrad: 100/90/17 55S


    Hinterrad: 140/90/15 70S


    Es gibt von Bridge Stone welche (die gleichen wie jetzt) und Dunlop. Aber vielleicht hat ja jemand etwas ganz anderes drauf? Viellicht auch ein breiteres Vorderrad? Oder gibt es tatsächlich nur diese beiden Typen??? Vielleicht hat ja jemand ein paar Erfahrungen mit den beiden typen gemacht, als die Reifen neu waren?


    Ich habe die Elli gekauft, da waren die Reifen schon nicht mehr so toll.


    Wie sind eure Erfahrungen? Kurvenverhalten, Geradeaus Fahrten..etc


    Noch zur Info, die Elli und ch wir wiegen zusammen so...wenn überhaupt..200 kg....

  • Vielen Dank,


    das sind im Prinzip genau die Reifen, die wir auch schon gefunden haben. Bei der riesen Auswahl fällt die Wahl natürlich ungemein schwer, zumal ich keinerlei Erfahrungen habe, wie die Reifen sich so fahren. Einige sind nun mal auch für schwere Mopeds gemacht und nicht für die Elli und mich "Fliegengewicht". Klar, wir könnte mit dem Luftdruck ein bisschen runter gehen (schneller warm werden und so), aber wir haben auch ein bisschen Angst, dass sich dann wieder so lustige Wellen bilden. Und dann geht das mit den eirigen Kurven wieder los... . Aber vielleicht gibt es hier ja jemand, der Erfahrungen, guter und schlechter Natur, mit den jeweiligen Reifen gesammelt hat (siehe Beitrag von 12er-Biker)?

  • Also, die Reifen müssen weg und neue her, dann klappt es bestimmt auch wieder mit dem Kurven fahren, nesch?

    naja.


    Kurvenfahren beginnt erstens im Kopf und zweitens nicht mit einer Chopper, auch nicht im Mini-Format.
    meine Meinung - und ich bin schon einige Chopper gefahren und hab sie alle gerne nach ein paar km wieder zurück gegeben ...
    die Körpergröße alleine ist jedenfalls KEIN Grund sich einen Chopper anzutun ... wenn es natürlich eine Philosophie ist - dann :rolleyes:
    selbst sehr zierliche Personen kommen z.B. mit einer Zephyr 550 sehr gut zurecht, auch eine Kawasaki ER 5 oder eine Suzuki GS 500 sind taugliche Fortbewegungsmittel für "Kleinwüchsige" :pardon:


    "wellige" Abnützung der Reifen kann verschiedene Gründe haben: falscher Luftdruck, falsche Fahrwerkseinstellung bzw eine nicht mehr funktionierende Federung an sich, usw ...
    jedenfalls bin ich überzeugt, dass kein Reifen wegrutscht, bevor du mit dem Mini-Dragster seitlich aufsetzt ... so viel Schräglagenfreiheit hat die ELli nicht, also wird es ziemlich egal sein, welchen Reifensatz du probierst.
    wegen der "Kopfsache" vielleicht nicht das selbe Fabrikat wie jetzt :rolleyes:


    und wenn es dann immer noch nicht klappt - mit den Kurven - borg dir einfach einmal etwas anderes aus (z.B. siehe weiter oben) und fahr eine Runde damit ... 8)

    bin ich bei der Reifenwahl auch etwas eingeschränkt


    bei der Auswahl an Reifen hast du die Wahl zwischen Pest und Cholera ... ;huh;
    ein befreundeter Harleyfahrer schraubt sich immer Avon an sein bike ... aber aus persönlicher ErFAHRung kann ich dir dazu nichts sagen ...

    Bei der riesen Auswahl

    da war jetzt sicher ein ironischer Unterton dabei, oder?
    :whistling:




    stay tuned, :thumbup:

    _______________________________________________________________



    madness takes its toll ...


  • Danke .... :)


    Du hast natürlich recht, das mit der Kopfsache und so ... daran arbeite ich schon wie verrückt, ja ehrlich :D.


    Zephyr550, schon probiert, selbst abgepolstert noch zu hoch, auch wenn ich Zephyrs mag...


    Ich bleib erst einmal bei der Eli und krieg den Kopf wieder frei :patsch: (Nur mal so zur Vorstellung, selbst da setzt ich nicht mit dem kompletten Fuß auf...öhöm)


    Neue Reifen wären ein Anfang... .der wird gemacht...und und und... 8)

  • Hi Würmli,


    auch wenn es nicht so ganz zu deinem "Reifen-Thread" gehört: Darf ich höflich fragen,wie groß (klein)
    du bist? Der Hintergrund: Meine Frau (1,52 m, zierlich) würde demnächst gern den Lappen machen und
    selber fahren. Da kommt für sie natürlich nur ein "zwergengerechtes" ;undwech; Mopped in Frage.


    Danke und Gruß, Gaius

  • Da kommt für sie natürlich nur ein "zwergengerechtes" ;undwech; Mopped in Frage.


    :whistling:
    in unserer Gruppe hatten wir einmal einen Motorradfahrer, der war 1,55 groß klein, mit recht kurzen Beinen und einem langen Oberkörper.
    der Typ fuhr eine Yamaha Supertenere ... stehen bleiben auch kein Problem - alles nur eine Frage der Technik. :sarcastic:


    (das nur als Denkanstoß, daß ein Mensch mit weniger Körpergröße nicht zwangsläufig auf einem Chopper landen muß ....)

    _______________________________________________________________



    madness takes its toll ...


  • ich bin so ziemlich genau 150cm GROß !!!


    Solang ich noch "Anfänger" bin, würd ich mich gern aufs Fahren lernen konzentrieren, dann kann man ja mal über etwas höheres nachdenken ;) Auch wenn es für das fahren lernen sichere bessere Mopeds gibt....

  • Ich würde da auch ein Fahrtraining empfehlen. Egal von wem, ob ADAC oder von Motorrad. Das Action-Team von MOTORRAD bietet spezielle Frauentrainings an.
    Wenn du sowas mal gemacht hast, dann bist du auch im Kopf freier.

    Grüße Michel


    ZRX fahren is geil

  • Ja, da habt ihr sicherlich recht, darüber lohnt sich (nicht nur) nachzudenken, sondern es auch zu machen. Da wurde wohl Anfangs meiner Moped-Karriere viel kaputt gemacht...schade eigentlich, aber ich bin ganz guter Hoffnung, da ich einen lieben Menschen an meiner Seite weiß, mit viel Erfahrung, nicht nur was das Schrauben betrifft...


    Ich würde mal behaupten: Alles wird guuuuut

  • @ DerElfer:


    ganz richtig, auch ich hatte früher nen männlichen 1,50m - Kollegen in der Gruppe, für den war eigentlich schon die 50er-KKR-Kreidler
    Florett zu gewaltig.
    Der hat hinterher mit "richtigen" Motorrädern an jeder roten Ampel nen sehenswerten Stunt hingelegt. Aber auch er (jetzt etwa 60)
    fährt heute vernünftiger Weise nen ABGEPOLSTERTEN Chopper (Kawa VN 900). Vom Motor und den sonstigen Abmessungen her also
    durchaus ein mittleres Motorrad.
    Resümee: Passen muss die Kiste auch unter Berücksichtigung der Motorrad- und Körpergröße, der körperlichen Fitness und dem
    Alter des Fahrers. Nicht nur Chopper können diese Kriterien erfüllen. Da sind wir gar nicht weit auseinander :thumbup: .


    Davon abgesehen: Fahrtrainings sind IMMER zu empfehlen, ob klein, groß, Blockade im Kopf oder ZU locker (gibts auch)!


    Gruß, Gaius

    Einmal editiert, zuletzt von Ghost58 ()

  • Es ist ja nun ein bisschen Zeit ins Land gegangen und an der Elli einiges passiert...(Reifen neu (Dunlop F17 vorn und K425 hinten), neuer Lenker mit weniger Kröpfung, neuer Kupplung - und Bremshebel, neue Bremsleitung, alle Flüssigkeiten neu, Batterie neu, Heckumbau: Sozi-Sitz runter, kleine Blinker, neues Lenkkopflager (Kegel), bald noch ein größerer Auspuff, Luftkastendeckel neu (offen), neue Spiegel...und und und) und ich bin die ersten Runden gefahren.....kein Kippeln und Wackeln mehr, zwar nur im ersten Gang um erst mal das Gefühl wieder zu bekommen aber es war schön..kein Vergleich zu vorher, jetzt schon! Das schöne, sie ging direkt beim ersten mal an..kein Murren nix...obwohl sie so ewig lang stand....ich bin begeistert!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!